Gemeinsame Krisenbewältigung

Liebe Mandanten, sehr geehrte Damen und Herren.

Wir möchten Sie über die aktuellen Maßnahmen im Zuge der Corona-Pandemie informieren. Hier finden Sie Informationen die unsere Zusammenarbeit mit Ihnen als Mandant, Kooperationspartner und den Steuerberater/innen Kollegen unterstützen sollen.

Information des Steuerberaterverbands für Steuerberater und Mandanten: Aktuelle Informationen

 

 

 

Wichtige Info zu hohem Umsatzsteuerausweis in der Unternehmerkette:

Hat der leistende Unternehmer für eine nach dem 30. Juni 2020 und vor dem 1. August 2020 an einen anderen Unternehmer erbrachte Leistung in der Rechnung den vor dem 1. Juli 2020 geltenden Steuersatz (19 Prozent anstelle von 16 Prozent bzw. 7 Prozent anstelle von 5 Prozent) ausgewiesen und diesen Steuerbetrag abgeführt, wird es aus Vereinfachungsgründen nicht beanstandet, wenn der Unternehmer in den Rechnungen den Umsatzsteuerausweis nicht berichtigt. Einem zum Vorsteuerabzug berechtigten Leistungsempfänger wird aus Gründen der Praktikabilität aus derartigen i.S. von § 14c Abs. 1 UStG unrichtigen Rechnungen auch für die nach dem 30. Juni 2020 und vor dem 1. August 2020 seitens eines Unternehmers erbrachte Leistung ein Vorsteuerabzug auf Grundlage des ausgewiesenen Steuersatzes gewährt. Für Umsätze, für die der Leistungsempfänger die Steuer nach § 13b UStG schuldet, gilt dies entsprechend für die vom Leistungsempfänger berechnete Steuer.

Quelle: Bundesministerium der Finanzen vom 30.06.2020

 

 

Weitere Informationen:

NRW Soforthilfe 2020 - Ihre Rückmeldung zur Finanzierungslücke 

Mandanteninformation: Mehrwertsteuersenkung - Das müssen Sie ab dem 01.07.2020 beachten!

Warnhinweis:  Betrugsmail zur Soforthilfe im Umlauf

Maßnahmenübersicht für unsere Mandanten: Informationsblatt

Sonderausgabe Corona Krise: Sonderausgabe

Das elektronische Antragsverfahren ist gestartet. ​Die Website mit den elektronischen Antragsformularen wurde am Freitag (27. März 2020) online zur Verfügung gestellt.

elektronisches Antragsverfahren für Soforthilfe

Antragsvoraussetzungen für Zuschüsse

Informationen des BVMW für den Mittelstand

AOK - Auswirkungen für Arbeitnehmer

Bundesagentur für Arbeit- Alles wichtige rund um Kurzarbeitergeld

Impfgeschädigte/ Erstattungen nach §§ 56 und 57 (IfSG)

Häufig gestellte Fragen an den Steuerberater

Bundesfinanzministerium - Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus

Bundesministerium der Finanzen - Gewerbesteuerliche Maßnahmen zur Berücksichtiung der Auswirkungen des Coronavirus

 

Formulare:

Arbeitsagentur - Anzeige über Arbeitsausfall

Bundesagentur für Arbeit - Antrag für Kurzarbeitergeld

Vordruck zur Beantragung von Steuererleichterungen

Hinweis: Die vereinfachte Stundungsregelung gilt nur für Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Umsatzsteuer. Steuerabzugsbeträge im Sinne des § 222 Satz 3 und 4 Abgabenordnung (Lohnsteuer und Kapitalertragsteuer) können nicht gestundet werden.Für Steuerabzugsbeträge besteht die Möglichkeit, einen Antrag auf Vollstreckungsaufschub bei Ihrem zuständigen Finanzamt einzureichen.

 

Broschüre:

Bundesagentur für Arbeit- Dienste und Leistungen der Agentur für Arbeit zu Kurzarbeitergeld

 

Empfehlungen:

Freiwillig gesetzliche Selbstständige können nach Rücksprache mit der AOK Westfalen-Lippe einen Herabsetzungsantrag der Sozialversicherungsbeiträge stellen. Hierzu genügt ein Zweizeiler mit einer Begründung.

 

Wie reagiert ecandes?

  • Wir befolgen seit dem 16.03.2020 einen Notfallplan, den wir je nach allgemeiner Lage umsetzen.
  • Alle 3 Standorte in Hamm, Werl und Geseke sind geöffnet. Wir sind unverändert für Sie und Ihre steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen verfügbar.
  • Der Zutritt zu den einzelnen Standorten ist jedoch baw. nur eingeschränkt möglich. Mandantentermine können nur in Absprache mit uns vereinbart werden.
  • Durch die unterschiedlichen Maßnahmen der Schulen, Kitas und um unser Unternehmen im Notfall vorsorglich weiter zu betreiben, arbeiten einige Mitarbeiter aus allen 3 Standorten ausschließlich über Homeoffice. Die Kommunikation erfolgt daraus folgend weiterhin durch vorherige Absprache mit den Mandanten und den zuständigen Sachbearbeitern. Sollten Sie sich unsicher sein oder noch keine Regelung gefunden haben, bitten wir Sie, sich bei uns telefonisch zu melden oder eine E-Mail an antworten(at)ecandes.de zu schreiben. Die Rufnummern der Standorte befinden sich auf der Startseite unserer Website.
  • Steuerunterlagen und sonstige Lieferungen werden zur Zeit nur noch am Empfang entgegengenommen. Auf "Mund zu Mund" Kommunikation verzichten wir. Bitte regeln Sie baw.  im Vorfeld alles mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter/Ansprechpartner und vorwiegend per E-Mail, Telefon oder den zur Verfügung stehenden technischen Mitteln. 
  • Wir bitten Sie um Verständnis, wenn wir durch Einflussfaktoren von außen nicht erreichbar sind oder nicht sofort reagieren können. Auch hier bitten wir vorerst über die Kanzlei-E-Mail-Adresse antworten(at)ecandes.de Ihr Anliegen Kund zu tun. Bitte erwähnen Sie dabei Ihren Sachbearbeiter/Ansprechpartner und den Standort der Sie betreut (Hamm/Werl oder Geseke). Wir sorgen dann für eine zeitnahe Bearbeitung Ihrer Benachrichtigung und/oder Kontaktaufnahme.

In dem Sinne wünschen wir Ihnen weiterhin die Muße ruhig und besonnen zu handeln und mit unserer Hilfe alles so gut es geht zu meistern und vor allem wünschen wir Ihnen Gesundheit.

Ihr ecandes team


Broschüre "ecandes aktuell"

<p><b>Broschüre &quot;ecandes aktuell&quot;</b></p>

Karriere bei ecandes

<p><b>Karriere bei ecandes</b></p>

Steuer-News

<p><b>Steuer-News</b></p>

 

 


Unsere Standorte

Hamm

Spichernstraße 2

59067 Hamm

Mail: antworten(at)ecandes.de

Tel: +49 2381 940 940

Fax: +49 2381 940 945

Öffnungzeiten:

Mo-Do: 08:00 Uhr - 16:45 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Werl

Neheimerstraße 24a

59457 Werl

Mail: antworten(at)ecandes.de

Tel: +49 2922 87 87 87

Fax: +49 2922 87 87 70

Öffnungszeiten:

Mo-Do: 08:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr

Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Geseke

Bäckstraße 6

59590 Geseke

Mail: antworten(at)ecandes.de

Tel: +49 2942 971 40

Fax: +49 2942 971 415

Öffnungszeiten:

Mo-Do: 08:00 Uhr - 17:00 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr