Stille Zeit

Können wir einen Fall durchgängig bearbeiten, sind wir viel schneller fertig, als die Arbeit nach Unterbrechungen erneut aufnehmen zu müssen. Kein Wunder, dass Kollegen und auch Chefs nach den regulären Bürozeiten oder sogar am Wochenende ins Büro gehen, um die Arbeit in den Griff zu bekommen. Unseren Mitarbeitern ergeht es genauso.

Es gibt Aufgaben, für die brauchen wir Ruhe, um sie konzentriert ausführen zu können und um unseren Qualitätsanspruch zu erfüllen. Ruhe in Zeiten von Telefon, "Tür" und E-Mail in einer Kanzlei sind schwer zu finden.

Daher haben wir für unsere Mitarbeiter und für unsere Kanzleileitung die kumminkationsfreie auch "stille Zeit" bei uns eingerichtet.

Diese wird jeden Dienstag ab 12.00 Uhr Mittags bis zum Büroschluss eingehalten.

Natürlich sind wir dann immer noch zu erreichen. Während dieser Zeit steht unseren Mandanten und auch den Anrufern unsere "Perle" am Empfang, Frau Silvia Heinzel, zur Verfügung. Sie nimmt jeden Anruf in dieser Zeit entgegen, kümmert sich um das Anliegen und informiert die Sachbearbeiter per E-Mail.  Kanzleibesuche werden von Ihr freundlich empfangen, deren Besuchsgrund aufgenommen und soweit es geht auch bearbeitet. Wir alle haben uns verpflichtet, die Belange und Rückrufbitten, die wir in dieser Zeit erhalten haben, spätestens am nächsten Vormittag zu bearbeiten.

Unsere Mitarbeiter sowie die Partner der Kanzlei wissen diese stille Zeit sehr zu schätzen. Sie haben so die Möglichkeit sich ungestört auf den gerade zu bearbeitenden Auftrag zu konzentrieren. Auch innerhalb der Kanzlei wird die stille Zeit eines jeden Mitarbeiters geachtet. Kein Smal-Talk zwischen Tür und Angel, kein Telefonklingeln, kein Mitarbeitergespräch, keine lauten Geräusche. Auch eine Wohltat für Körper und Seele. Einfach mal Ruhe.

Wir danken unseren Mandanten, Anrufern und Besuchern für das entgegengebrachte Verständnis. Vielleicht arbeiten wir ja gerade jetzt an IHREM Auftrag!


Zurück zur Übersicht