Die neue Kassen-Nachschau

Vor allem für elektronische Kassen hat der Gesetzgeber die Anforderungen deutlich verschärft. Insbesondere die Aufzeichnung jedes einzelnen Geschäftsvorfalls und die Speicherung in einer nachträglich unveränderlichen und für das Finanzamt lesbaren Form müssen spätestens seit Anfang dieses Jahres gewährleistet sein. Aber auch bei Kassen ohne Elektronik muss in der Regel jeder Vorfall aufgezeichnet werden.

Um Kassenführung und Aufzeichnungen noch besser kontrollieren zu können, bekommen die Prüfer des Finanzamts ab 2018 zusätzliche Rechte. Die sogenannte Kassen-Nachschau erlaubt dann kurzfristige, unangekündigte Kontrollen in Ihren Geschäftsräumen. Sie müssen also jederzeit damit rechnen, dass ein Prüfer bei ihnen auftaucht – unabhängig davon ob Sie eine elektronische oder manuelle Kasse haben.

Gut, wenn Sie darauf vorbereitet sind und wissen, welche Unterlagen bzw. Daten der Prüfer von Ihnen verlangen darf und wo die Grenzen sind. Das Video „Die neue Kassen-Nachschau - Das sind Ihre Rechte und Pflichten“ gibt Ihnen dafür einen Überblick. Schauen Sie sich das Video auf unserer Webseite an: "Die neue Kassen-Nachschau"

Wichtig ist natürlich auch, dass Ihr (elektronisches) Kassensystem die aktuellen rechtlichen Anforderungen erfüllt und Ihre Kassenaufzeichnungen einwandfrei sind. Das sollten Sie jetzt intensiv prüfen. Wir helfen Ihnen gerne dabei.


Zurück zur Übersicht